SuTo Info-Treffen

 (CH) Mit dem wachsenen sportlichen Erfolg unseres BVB steigt auch das Faninteresse rund um den Verein weiterhin rasant an. Ebenso stetig wächst somit auch das Interesse an unserem Fanclub.
Und natürlich auch die Arbeit für Stephan und seine hochbezahlten Berater, dessen E-Mail Postfach in den letzten Wochen vor Fragen rund um den Fanclub aus allen Nähten platzte. Und so kam man letztendlich auf die Idee für die vielen Interessenten eine Art „Tag der offenen Tür“ zu veranstalten.
Die Location war schnell gefunden und so lud man am Samstag (13.10.) des spielfreien Wochenendes neben den Mitgliedern auch alle ein, die Lust hatten, den Fanclub etwas näher kennenzulernen, ins Times nach St.Ingbert ein.
Hier noch einmal vielen Dank und ein großes Lob an alle, die an der Organisation beteiligt waren, insbesondere Silke, die uns die Location besorgt und sich um maßgeschneiderte Spezialangebote für Essen und Getränke gekümmert hat.
Startschuss war an besagtem spielfreien Samstagnachmittag natürlich um 15:30 Uhr, um die innere Uhr nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen und ein wenig Stadionatmosphäre aufkommen zu lassen. So bildete man zu Beginn kleine Grüppchen (siehe auch das Sutotal-Dossier „Rudelbildung bei den SuTos“), die von unseren altgedienten Säcken (interner Rufname: alte Hasen, Leitwölfe, „die da oben“) bestens mit Infos rund um den Fanclub gefüttert wurden. Im Wesentlichen wurden die Bereiche Fahrten zu Heimspielen, Kartenvergabe, Verhalten bei Heim- und Auswärtsspielen sowie die Idee und Leitlinien des Fanclubs an sich thematisiert. Da an dieser Stelle nicht auf jedes besprochene Detail eingegangen werden kann, wird in nächster Zeit eine Rubrik „FAQ“ ausgearbeitet werden, in der sowohl offene Fragen von MItgliedern als auch von Interessierten beantwortet werden.
So trafen auch nach und nach immer mehrere Mitglieder ein um noch ein paar gemütliche Stunden miteinander mit leckerem frischgezapften Pils und einem grandiosem Abendessen den Abend abzurunden. Auch einer der o.g. alten Hasen mutierte zu späterer Stunde zu seinem alter Ego, Dr.Dreyberg, und gab somit ein absolut würdiges Comeback.
Ein alles in allem rundum gelungener Tag, welcher Abends auf einer Runde über die Kirmes „ausgeschleudert“ wurde!
Siehe auch die Bildergalerie.